6 Followers
5 Following
MartinaBookaholic

MartinaBookaholic

Currently reading

Rette Meine Seele
Rachel Vincent
Das Lied von Eis und Feuer 7: Zeit der Krähen
George R.R. Martin

Extras (Uglies Trilogy)

Extras - Scott Westerfeld The fourth and last book of Westerfeld's Uglies series plays in the same world and in the same main story like the other 3 books, but the characters and the city and the story is different from them. It is settled 3 years after Tally had freed the cities of the operations where the kids were made into bubbleheads and so now our new character Aya finds herself (she's 15) in a complete different world - kind of. There are still operations but everyone can choose if you want to or not and no one has lesions in their brain. The story in the fourth book is independent and you don't have to read the first 3 because Westerfeld explains everything at the beginning. And vica-versa- that you can read the first 3 without reading this one, because it's not about Tally & Co but about the new character Aya Fuse, who is living in a japanese city and has to struggle about other problem and crisis.
And I have to say I was very upset with that because I didn't know it before I started to read it and I was totally looking forward to read more about Tally, David and so on, but they weren't there and I had the feeling in the last book, that their whole story wasn't allready completly told.
But to be honest, I was also drawn to Aya and the new characters here in this book, because they are likeable and acted in an understandable and logic way. And Aya was brave and had courage, like Tally in the first book.
And the best part was - after 3/4 of the book, also Tally, David & Co were mentioned in the book and played a part in it and they got their 'real ending'. So I was happy about that :)
Though I give only the book 3,5 stars because in my opinion the end and how it all happened were too fast, after the whole big suspense in the beginning, it just ended in a few pagse and everything was solved easily - that was a bit 'unhappy-making' :D
And I'm also not a fan of books with third-person narrative and the writing style from Westerfeld wasn't exactly mine.
I would recommend it to everyone who has read the other 3 books, because so Tally and David get their final ending, and because its a series a a series has always to be ended. Anyway Uglies and Pretties were the best books of this series (and I really miss Zane *weep*)


Handlung:
Aya ist eine 15-jährige 'Ugly' die mit Hilfe ihrer Blogs und Stories an Ruhm kommen möchte. Dabei schließt sie sich 'undercover' einer angesagten, geheimen Mädchenbande an, um später einen Feed über sie zu schreiben. Doch schon nach einigen Treffen mit der Bande, steht nicht mehr die Gruppe im Vordergrund, sondern Aya entdeckt eine viel interessantere Geschichte - eine Waffe die eine ganze Stadt zerstören könnte und somit alle bedroht, die sie kennt....

Meine Gedanken zum Buch:
Das vierte Buch in der Uglies Serie spielt zwar in der gleichen 'Welt' und ist ähnlich zu der Geschichte der ersten drei Bücher, aber die Story steht als eigene Geschichte da und es ist nicht unbedingt notwendig die ersten 3 Teile zu lesen, weil im vierten nochmal alles 'geschichtlich' erklärt ist warum und wieso in Aya's Welt alles so ist und wie es dazu gekommen ist. Das gleiche gilt auch andersrum, man kann den vierten Teil auch weg lassen, wenn man nur die ersten 3 hat, weil es nicht um Tally und die anderen geht, sondern um ein 15jähriges Mädchen aus einer japanischen Stadt, welche mit anderen Krisen und Situationen zu kämpfen hat, da sich ihre Welt aufgrund von TAllys Handlungen in den ersten 3 Büchern komplett geändert hat.
Zu anfangs war ich ziemlich frustiert und genervt, dass diese Geschichte nun 3 Jahre nach dem Ende des dritten Teiles spielt und es quasi um eine komplett neue Story mit neuen Charakteren geht - noch dazu weil ich das im vorhinein nicht gewusst habe, ich mich schon auf TAlly & Co gefreut habe und ich fand, dass der dritte Teil kein richtiges Ende hatte. Aber schon nach ein paar Seiten wurde ich auch im Bahn dieser Geschichte gezogen und fand auch den Hauptcharakter Aya sehr liebenswert und man konnte sich mit ihr identifizieren und sie wuchs mir ans Herzen. Daher hat mir auch dieser Band gut gefallen und ich war umso erfreuter und begeisterter, als dann nach dreiviertel des Buches doch noch Tally, David & Co im Buch vorgekommen sind und somit ihr verdientes Ende bekommen haben.
Trotzdem konnte ich mich nicht ganz für vier Punkte bei der Bewertung entscheiden und gebe nur 3,5, weil ich das Ende sehr überrumpelt und viel zu schnell wahr genommen habe - da hätte sich Westerfeld mehr Zeit und Seiten lassen können, für das, dass er soo lange die Geschichte aufgebaut hat. Außerdem bin ich nicht ganz von Westerfelds Schreibstil begeistert bin und auch kein Fan von Geschichten in der Er/Sie Erzählform.
Lesbar und meiner Meinung ein 'must read' wenn man die Vorgänger gelesen hat, trotz einiger Schwächen, einfach weil es doch irgendwie zur Reihe gehört. Trotzdem - Uglies und Pretties waren die besten Bücher der Reihe. (ach Zane *snief*)

Cover:
Gefällt mir sehr gut und ist typisch für diese Reihe von Westerfeld.

Fazit:
Ein interessantes Buch mit neuer Stroy und neuen Charakteren, das man auf alle Fälle lesen sollte, wenn man die Vorgänger kennt!