6 Followers
5 Following
MartinaBookaholic

MartinaBookaholic

Currently reading

Rette Meine Seele
Rachel Vincent
Das Lied von Eis und Feuer 7: Zeit der Krähen
George R.R. Martin

Cassia & Ky 01. Die Auswahl

Die Auswahl (Cassia & Ky, #1) - Ally Condie, Stefanie Schäfer This book was for me a midium-class book. The bad parts that I didn't like: were the writing style -> the writing were very easy and she used short sentences, so the whole story appeared like a short story and very choppy. I also didn't like the ending, I'm just not the person for open endings and than have to wait for a year to go on... thats nerve-racking! :)
The good parts about the book: I liked the storyline, the developement of the characters throughout the story, especially Cassia. Though the bacic concept was good, I always had the feeling that I've already read a similar story... So I just could give 3 of 5 stars.


Handlung:
In einer Zukunft in welcher für die Menschen alles erleichtet und geregelt wird, wächst die 16-jährige Cassia auf. Nicht nur, dass sie sich nicht um das tägliche essen kümmern oder sich Gedanken über ihre Kleidung machen müssen, wird für die Menschen auch der ideale Partner von einem System ermittelt, der perfektes Glück, Harmonie und Liebe bringen soll. Doch nachdem Cassia auf dieser Auswahl-Zeremonie ihrem besten Freund Xander zugeteilt wird, sieht sie am nächsten Tag auf ihrem Chip das Gesicht eines anderen Jungen. Sie kennt auch diesen Jungen, er heißt Ky und sie beginnt sich zu fragen, ob dieses System richtig entschieden hat? Wer ist ihre perfekte Wahl? Ist es Xander oder dieser Junge? Und was ist, wenn sich das System nicht nur in ihrer Partnerwahl geirrt hat, sondern auch bei anderen, bei wichtigeren Dingen? Was geschieht, wenn sie beginnt für sich selber eine Entscheidung treffen zu wollen…?

Meine Gedanken zum Buch:
Dieses Buch war für mich kein voller Erfolg und auch kein totaler Misserfolg. Schlicht und einfach ein mittelmäßiges Buch. Was mir an dem Buch nicht gefallen hat, war der Schreibstil. Irgendwie wirkte dieser sehr kindlich, zu einfach und die Sätze wurden immer nur sehr kurz gehalten. Was mir den Eindruck vermittelte, dass es sich hier eher um eine Kurzgeschichte handelt und nicht um ein richtiges Buch. Außerdem wirkte es dadurch sehr abgehackt und entstand kein flüssiges Lesen, wie bei anderen Büchern. Überdies war ich von dem Ende absolute nicht begeistert. Ich bin einfach KEIN FAN von offenen Enden, weil man danach zu lange auf eine Fortsetzung warten muss - was mich persönlich verrückt macht! :)
Das gute am Buch war, dass die Charaktere während der Geschichte sich gut entwickelt und eine Tiefe bekommen haben - besonders Cassia. Die Geschichte und vor allem die Idee an sich war nicht schlecht und das ganze System, welches im Buch beschrieben war, hat einem wieder das eigene Leben schätzen lassen. Aber trotzdem kann ich nur 3 von 5 Sternen vergeben, da zwar die Story nicht schlecht war - ABER mir bereits sehr bekannt vorgekommen ist, sie auf eine andere Art und Weise schon erzählt wurde und zu wenig neues, eigenständiges vorgekommen ist.

Cover:
War für mich ganz klar ein Grund es zu lesen. Hat mich sehr angesprochen und ist mir sofort ins Auge gefallen, als ich es in der Bücherei gesehen habe. Tolle Farben/ Design mit klassischer Eleganz und es spiegelt den Inhalt der Handlung wieder. Top!

Fazit:
Eine interessante Dystopie - Idee, aus der man auf alle Fälle mehr, viel mehr heraus holen hätte können. Geeignet wenn man gerade sonst nichts zu lesen hat, aber meiner Meinung nach gibt es bessere in diesem Genre.