6 Followers
5 Following
MartinaBookaholic

MartinaBookaholic

Currently reading

Rette Meine Seele
Rachel Vincent
Das Lied von Eis und Feuer 7: Zeit der Krähen
George R.R. Martin

Kapo.

Kapo. - Aleksandar Tisma BUCHTAUSCH: Das Buch ist in Deutsch (Taschenbuch) und ich habe es nur einmal gelesen. Leider ist mein Name ganz vorne hinein geschrieben, aber ansonsten ist es in einem guten Zustand.


Plot:
This is the story about a hunted Jew, who joins his enemies (the nazis) in the camp as a Kapo to safe his own life. But during his time as a Kapo he's changing his role as a victim and becomes one of the wrongdoers, who is forcing a woman to sex with his new powers as a Kapo. Also many years after the war this guilt haunts him...

My thoughts :
Very intense story which is taking the readers breath away with horror and amazement and is forcing to rethink everyone’s own life.
All of us - we often think we war different or special or better than the others, and we are more kind or we think before we do something mean or egoistic. But I think, if we are really forced to do something cruel and our own life depends on it, then everyone of us would do things we wouldn't have dreamed about.
And that’s a pity and also sad... but it's only the truth. The only thing we can do is to try to give everything to intensify our good parts, to be honest, selfless and kind to others.
Tisma is showing in an impressive way how easy it is to become one of the bad ones, if you are forced to see to many dreadful things and your own life depends on it...
It was very dramatic and hard to read. The pity is that the story isn’t fiction and such things happended all around through the Second World War Humans can be the cruelest and disgusting 'animals' on the planet!

Cover:
The cover isn’t an eye catcher, but it fits to the story the book tells. When you look at it you can feel the despair and the hopelessness.

All in all:
A breathtaking novel, which makes your blood run cold und which forces the reader to rethink their own lifes and doings.



Handlung:
Die Geschichte handelt von einem verfolgten Juden, der der sich im Lager als Kapo auf die Seite der Nazis schlägt, um sich selber am Leben zu erhalten. In dieser Zeit wechselt er von der Rolle des Opfers und wird selber zum Täter, indem er sich eine Frau mit Hilfe seiner Macht als Kapo sexuell gefügig macht. Noch Jahre nach dem Krieg verfolgt ihm diese Schuld....

Meine Gedanken zum Buch:
Sehr eindringliche Geschichte, die einem oft den Atem vor Entsetzen und Erstaunen raubt und man sich unweigerlich selbst fragt, wie man in dieser Situation handeln würde..
Oft ist man verleitet sich selber "heraus zu nehmen", über sich selber besser zu denken und zu glauben, man könnte in einer ähnlichen Situation mitfühlender handeln und nicht die gleichen schrecklichen Dinge tun - aber im Endeffekt kann das niemand von uns wirklich beantworten, bevor man sich nicht selber in solch einer Situation befunden hat. Und ich denke mir, wenn es um das nackte Überleben geht, tun einige (wenn nicht die meisten Menschen) Dinge, die einem vorher dem Atem stocken ließen. Ich glaube wir alle tragen in uns etwas Böses, wie auch Gutes und es ist jeden Tag an uns die gute Seite zu stärken und uns davor zu bewahren auf dem dunklen Abgrund zu zuschlittern... um uns vor bösen und schlechten Entscheidungen und Taten zu schützen, die ansonsten in einer Notsituation eventuell zu Tage treten könnten...
Tismas zeigt auf eindringliche Weise wie schnell man sich vom Opfer zum Mörder/ Täter verwandeln kann, wenn man genug Schlimmes mit ansehen muss und um sein eigenes Überleben in einer erbitterten Welt kämpft.
Sehr dramatisch zu lesen und das Schlimmste ist, das diese Geschichte keine Fiktion ist, sondern es wirklich (wahrscheinlich auch öfter) im zweiten Weltkrieg passiert ist. Die Menschen können die grausamsten und abscheulichsten "Tiere" auf dieser Welt sein!

Cover:
Passend zum Thema, aber trotzdem nicht eines, dass einem sofort in das Auge springt... aber es lässt einem die Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit spüren.

Fazit:
Ein atemberaubender Roman, der einem nicht nur einmal das Blut in den Adern gefrieren lässt und den Leser zwingt sich und seine eigenen Handlungen zu überdenken.